Archiv

Das Anliegen ist bereits archiviert.

status_icon: 
drawer

Wasser & Abwasser #373c-3033

Anbei ein Foto der Steinbahn Höhe 58-62. Der Rest sieht auch nicht besser aus. Die Straßenkehrmaschine kehrt immer nur mit dem äußeren Besen die Walze unten drunter ist aus der Grund wahrscheinlich je mehr sie aufgehört die öfter musste das Fahrzeug entleeren. Im hinteren Bereich auf dem Foto ist der gulli der nicht zu sehen ist weil voller Laub wird nie sauber gemacht. Wir Anwohner zahlen die Kehrmaschine Für das kehren, nicht private Spazierfahrten. Das dort durch die Linden mehr Laub ist, können wir nicht ändern, wegen mir können alle abgemacht werden. Wir haben nur Arbeit damit. Dachrinne! Bitte sorgen sie dafür das die Gullis freigemacht werden, sonst steht bei Regen Die Strasse unter Wasser.

Geolocation is 50.808158367911695, 7.204069908635812

Baustellen und Verkehr #c3a6-3032

Bei meiner heutigen Radtour fiel mir auf, dass die Radwegmarkierungen speziell auf der Frankfurter Straße kaum noch sichtbar sind. Das trägt dazu bei, dass der Mindestabstand vom Kfz zum Radfahrer selten eingehalten wird. Dies birgt eine erhöhte Unfallgefahr. Wann wird hier Abhilfe geschaffen? Vielen Dank und freundliche Grüße

Geolocation is 50.7922056, 7.2071427

Sonstiges #52b4-3031

Zum wiederholten Mal ist es vorgekommen, dass sich die Schüler des angrenzenden Schulzentrums während der Pausen nicht auf dem Schulgelände sondern in unserer Siedlung aufhalten. Dabei bilden sich teilweise Gruppen unterschiedlicher Altersstrukturen von bis zu 30 Personen u. a. im Garagenhof zwischen den Häusern 9 und 11 und unter der Kiefer vor Hausnummer 5. Dabei wird auch größtenteils trotz des beengten Raums auf das Tragen eines geeigneten Mund-Nase-Schutzes verzichtet. Lehrkräfte/Aufsichten, welche dieses Treiben beenden könnten, sind nicht zu sehen. Regelmäßig setzt nach Ertönen des Pausensignals ein regelrechter Exodus von Schülern aller Altersstufen in die Siedlung ein. Sobald man die Schüler anspricht, erntet man Missverständnis und Beschimpfungen. Wir brauchen uns über einen Hotspot Siegburg keine weiteren Gedanken machen, wenn ein derartiges Treiben hier Standard ist!!! Was nützt z. B. regelmäßiges Lüften der Klassenräume, wenn anschließend bereits in den Pausen bar jeder schulischen Kontrolle/Aufsicht (!!!) alle Schutzmechanismen ignoriert und mit Füßen getreten werden können? Gestern konnte ich leider keine Fotos machen. Heute war die Zahl der Schüler im Garagenhof deutlich geringer (siehe Foto), nachdem ich gestern mehrfach interveniert habe. Unter der Kiefer bzw. an den PKW-Stellplätzen bietet sich jedoch das beinahe identische Bild von dem, was wir hier jeden Tag mehrmals erleben/erdulden dürfen/müssen (siehezweites Foto). Gegen den Müll sehen wir inzwischen regelmäßig Schüler, die diesen in der Mittagszeit einsammeln (müssen). Das finden wir sehr erfreulich. Allerdings ist sich die Nachbarschaft einig, dass dieses Pausentreiben bzw. auch morgens vor Unterrichtsbeginn kaum noch tolerabel ist. Ein Befahren der Siedlung zu diesen Zeiten ist teilweise nicht mehr möglich, da die gesamte Straße blockiert ist und auch nur widerwillig beiseite gegangen wird. Die geparkten Autos werden auch gerne als Sitzgelegenheiten genutzt. Trotz diverser Termine mit den Schulleitungen ändert sich höchstens sporadisch etwas. So gab es einige Zeit Aufsichten, welche durch die Siedlung gingen, was hier sehr gut angekommen ist und zu einer Entspannung derSituation geführt hat. Doch diese wurden regelmäßig nach kurzer Zeit wieder eingestellt und der Urzustand somit wieder hergestellt.

Geolocation is 50.7996404, 7.2149707

Sonstiges #e5b3-3030

Normalerweise steht dienstags vor dem Kaufhof das Unverpackt-Mobil Nun schreibt die Inhaberin: ENTFÄLLT (aktuell habe ich in Siegburg leider keinen Zugang zu Strom & somit auch kein warmes Wasser - wichtig wg. Hygienevorschrift) Heizung funktioniert natürlich auch nicht. Es wäre nett, wenn sich jemand darum kümmern könnte. Sie braucht einfach Zugang zu dem ca. 5m von ihrem Stellplatz entfernten Stromkasten. Danke!

Geolocation is 50.799005, 7.2085185

Sonstiges #0c48-3028

Sehr geehrte Damen und Herren, einleitend möchte ich betonen, dass ich weder ein Verschwörungstheoretiker bin, noch die sinnvolle (!) Mund-/Nasenbedeckung infrage stelle; allerdings habe ich mich beim Lesen des heutigen Newsletters "Siegburg-aktuell" vom 26.10.2020 doch ein wenig über den Hinweis des Ordnungsamts zur Corona-Allgemeinverfügung gewundert. Dort heißt es (auszugsweise Zitat): "....., dass die Mund-Nase-Bedeckung in der Fußgängerzone, ….., auch nicht zum Essen, Trinken oder Rauchen, abgesetzt werden darf.....". Dies bedeutet ja im Umkehrschluss, dass in der Siegburger Fußgängerzone (mit Ausnahme der gastronomischen Bereiche) das Rauchen und der Verzehr von "To go"-Produkten" (Kaffee, Eis, Bratwurst, Pommes, Pizza "auf die Hand", etc.) verboten ist! Wie wollen Sie - mit Verlaub - einem mündigen Bürger dies verständlich machen, dass er zum Verzehr von o.a. To go-Produkten / Rauchen die Fußgängerzone erst verlassen muss!? Sollte dies wirklich so der Fall sein (?), ist m.E. eine entsprechende Kommunikation / Bekanngabe, z.B. durch große/auffällige Plakation zwingend geboten. Mit freundlichen Grüßen

Geolocation is 50.7967400369922, 7.207095623016357

Sonstiges #271c-3027

Der Radweg von Siegburg nach Lohmar (B484) ist durch Laub sehr stark verschmutzt. Bei Nässe kann es hier für die Fahrradfahrer zu Unfällen durch Wegrutschen kommen. Könnte der Radweg bitte einmal gesäubert werden?

Geolocation is 50.81491488997488, 7.228574752807616

Sonstiges #38e3-3023

Zwei herrenlose Fahrräder stehen seit mehr als zwei Monaten abgeschlossen rum. Beide Fahrräder sind abgeschlossen, allerdings machen sie nicht den Eindruck benutzt zu werden, da diese rosten und der Reifendruck sehr niedrig ist. Ein Fahrrad ist registriert und das andere hat ein Liebesschloss.

Geolocation is 50.79299493297967, 7.208114862442017

Sonstiges #6373-3022

Sehr geehrte Damen und Herren, Meine Partnerin und ich ziehen zum 01.11.2020 in die Holzgasse. Es geht um unsere Parkmöglichkeiten. Wir sind bereits bei etlichen Parkhäusern auf den Wartelisten, die Wartezeiten betragen mitunter Jahre. Private Stellplätze sind auch nicht aufzufinden. Trotzdem verwehrt die Stadt uns einen Anwohnerparkausweis, mit dem wir wenigstens die Übergangszeit gestalten könnten. Das ist schade und lässt befürchten dass die Stadt uns als Bürger bald wieder verliert, da wir auf zumindest ein Auto angewiesen sind. Wir können den Wohnort ganz ohne PKW nicht mit unserer Arbeit in Einklang bringen. Ich ersuche Sie noch einmal inständig uns übergangsweise einen Anwohnerparkausweis auszustellen. Den gäben wir auch umgehend zurück sobald wir einen private Lösung gefunden haben! Mit freundlichen Grüßen

Geolocation is 50.7979253, 7.2094088